Über mich

Mein Name ist Maren Lorenzen und ich habe im Jahr 2010 mein Psychologie-Diplom an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel absolviert.

Da mir immer die klinische Tätigkeit am Herzen lag, verschlug es mich nach einer kurzen Zeit am Schifffahrtmedizinischen Institut der Marine in Kiel an das Zentrum für Integrative Psychiatrie, ebenfalls in Kiel. Dort arbeitete ich in einer Tagesklinik für Erwachsene mit DBT-Schwerpunkt (Dialektisch-behaviorale Therapie nach Linehan), neben Patienten unterschiedlicher Störungsbilder vorrangig mit Patienten mit einer emotional-instabilen Persönlichkeitsstörung, Borderline-Typus.

Schon seit meiner Schulzeit interessierte ich mich für die Arbeit in der Forensischen Psychiatrie, der ich mich von 2012 bis Anfang 2019 mit viel Engagement widmete.

Während dieser Zeit trieb ich auch meine Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie am IFT Nord in Kiel voran, die ich im Herbst 2018 erfolgreich abschließen konnte. Im Zuge dieser Weiterbildung behandelte ich auch eine ganze Reihe Patienten im ambulanten Setting, dessen Rahmenbedingungen und lange Behandlungszeiten ich sehr schätzen lernte.

Seit Januar 2019 bin ich nun in einer Psychiatrischen Tagesklinik für Erwachsene in Flensburg tätig und führe hier mit den Patienten sowohl Einzel- als auch Gruppentherapien durch.

Ergänzend zu meiner dortigen Tätigkeit habe ich im Frühjahr 2019 meine Privatpraxis eröffnet und freue mich, dort Patienten verschiedener Störungsbilder zu behandeln.